Tipps zum Umzug in Friedrichshafen

Wenn man sich für einen Umzug entscheidet, gibt es einiges zu bedenken. Zunächst muss man sich darüber im Klaren sein, welche Gegenstände mitgenommen werden sollen und welche nicht. Dann sollte man einen Überblick über die Kosten des Umzugs verschaffen. Je nachdem, ob man den Umzug selbst organisiert oder eine Umzugsfirma beauftragt, können die Kosten stark variieren. Auch die Wohnungssuche spielt bei der Organisation des Umzugs eine wichtige Rolle. Drei der wichtigsten Tipps haben wir Ihnen zusammengestellt!

Vermeiden Sie Verpackungskosten

Wenn Sie Ihr Hab und Gut selbst verpacken, ist der Umzugsunternehmer in der Regel nicht für Schäden verantwortlich. Wenn Sie jedoch Ihren Umzugsunternehmer mit dem Verpacken beauftragen, zahlen Sie möglicherweise überhöhte Preise für Kartons und Verpackungsmaterial, ganz zu schweigen von Zeit und Arbeit. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Umzugsfirma packen zu lassen, fragen Sie nach der Erfahrung der Packer. Besonders erfahren sind die Mitarbeiter bei TipTop Umzug Friedrichshafen. Die meisten Packer sind sorgfältig, aber Sie wollen vermeiden, dass Sie jemanden bekommen, der alles in einen Karton wirft, was er kann, und ihn dann ohne Rücksicht auf Bruch verschließt.

Achten Sie auf zusätzliche Gebühren

Wohnen Sie in einem zweistöckigen Haus oder ziehen Sie in ein zweistöckiges Haus? Ziehen Sie in eine Wohnung im 10. Stockwerk oder aus einer solchen um? Wenn ja, werden Ihnen wahrscheinlich zusätzliche Kosten dafür berechnet, dass die Umzugshelfer Treppen und Aufzüge überwinden müssen. Sie haben eine schmale Straße, in die kein Umzugswagen passt? Rechnen Sie mit einem Aufpreis für das Umladen Ihres Umzugsguts in einen kleineren Lkw für die Lieferung. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Umzugsunternehmen nach allen zusätzlichen Gebühren, die in Ihrem Fall anfallen können.

Vermeiden Sie einen Blanko-Umzugsvertrag

Unterschreiben Sie niemals einen Blanko-Vertrag. Lassen Sie sich unbedingt alles schriftlich geben. Der Kostenvoranschlag des Umzugsunternehmens und alle zusätzlichen Gebühren sollten ebenso aufgeführt sein wie die Termine für die Abholung und Zustellung. Lesen Sie den Vertrag und vergewissern Sie sich, dass alle Ihre Gegenstände aufgelistet sind. Wenn Ihr Laptop auf dem Inventarformular, das Sie unterschreiben, bevor der Fahrer losfährt, nicht aufgeführt ist, können Sie nicht erwarten, dass er in der Kiste ist, wenn der Lkw ankommt. Sie können keine Ansprüche für etwas geltend machen, das nicht auf der Inventarliste steht.

Fazit

Umzüge können eine große Herausforderung sein, aber mit den richtigen Tipps und Tricks können sie auch eine gute Erfahrung sein. Nehmen Sie sich Zeit, um alles vorzubereiten und zu planen, und stellen Sie sicher, dass Sie einige hilfreiche Umzugstipps befolgen. Dann wird der Umzug ein großer Erfolg!

Weitere Tipps finden Sie in diesem Video: